Box Background Top

Baustelleneinrichtung

Baustelleneinrichtung

Die Baustelleneinrichtung ist natürlich nicht nur Teil des Hochbaus, sondern auch des Tunnel-, Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Eisenbahn- und Erdbaus. Während die Baustellen im Hochbau stationär und fix eingerichtet werden, müssen die Installationen für Erdarbeiten in der Regel mobil sein. Dies nicht nur im Kanalisations- und Straßenbau, sondern auch bei Baugrubenaushüben, wo die Erdarbeiten nur einen geringen Teil des Hochbauvolumens ausmachen. So treten z.B. anstelle von fest installierten Werkzeug-, Mannschafts-, Büro- und Materialbaracken mobile Barackenwagen, Werkzeuganhänger und Container.
Die Baustelleneinrichtungen dieser Bereiche unterscheidet sich unter anderem in den Baugeräten. Im Erdbau werden beispielsweise sehr viele unterschiedliche Bagger verwendet, im Hochbau Hebezeuge und im Verkehrswegebau Fertiger und Walzen. Für Bauaufgaben im Kanal- und Rohrleitungsbau finden Geräte, Verdichtungsgeräte oder auch Bagger ihren Einsatz.

Gebäude

Zu den Gebäuden gehören

  • Unterkünfte als Pausenräume und Wohnunterkünfte, Container
  • Sanitärräume eventuell auch ein Erste-Hilfe-Raum,
  • Magazine für Bauhilfsstoffe, Betriebsstoffe und Werkzeuge,
  • Baustellenbüros,
  • Labore (z. B. Betonlabor und Erdbaulabor).

Baustellensicherung

  • Bauzaun um den Zutritt Unbefugter zur Baustelle zu verhindern und zum Diebstahlschutz.
  • Sicherung an Verkehrswegen zum Schutz der Baustelle vor Gefährdungen durch Verkehr auf angrenzenden Straßen (z.B. Leitplanken oder Leitwände). Ziele der Maßnahmen: Schutz der Bauarbeiter, Warnung und Schutz der Verkehrsteilnehmer, Trennung von Verkehrsfunktion und Bauarbeiten.
  • Gewässerschutz ist häufig in Überschwemmungsgebieten und in der Nähe von Gewässern notwendig bei der der Lagerung von wassergefährdender Flüssigkeiten.
  • Baumschutz ist öffentlich-rechtlich vorgeschrieben.
  • Leitungsschutz um Leitungsschäden zu vermeiden. Hierzu sind Kenntnisse über den Verlauf der Leitungen erforderlich. Krane benötigen einen entsprechenden Sicherheitsabstand zu Hochspannungsleitungen.
  • Nachbarschaftsschutz: Nachbarngrundstücke bzw. Nachbarneigentum dürfen durch Bautätigkeiten nicht beeinträchtigt oder beschädigt werden.
  • Brandschutz: Gefahren auf der Baustelle bei Lagerung von brennbaren Stoffen, Verpackungsmaterial, Druckgasbehälter und Feuerstätten (z.B.: Gasheizung, Bitumenkocher). Arbeitsstätten müssen je nach Abmessung und Nutzung der brandgefährdeten Materialien mit einer ausreichend großer Anzahl an Feuerlöscheinrichtungen ausgestattet sein.
  • Witterungsschutz: Personen, Materialien, Geräte sowie noch nicht beendete Bauten müssen vor Nässe, Frost und Wind geschützt werden.

Bauzaun

Logistik für Ihre Baustelle

Unsere Erfahrung im Bereich Baulogistik erleichtert es Ihnen Ihre Baustelle kosteneffizient und nach den neusten Sicherheitsrichtlinien umzusetzen.
Eine gute Planung, stabile und einfache Prozesse, ein kontinuierlicher Workflow. Dies alles wird unterstützt durch eine effiziente Logistik und die Organisation von Sekundärprozessen.
Wir entwickeln individuelle Lösungen für Ihre Projekte im Bereich Baustelleneinrichtung.
Mit umfassenden Konzepten unterstützen wir Sie bereits in der frühen Planungsphase und ermöglichen einen optimierten Baustellenbetrieb.
Mit uns erreichen Sie eine Optimierung des Bauablaufs, durchorganisierte und stabile Prozesse sowie Kostentransparenz und -effizienz.

Unsere Leistungsbereiche:

  • Planung der Logistik, der Baustelleneinrichtung und der Infrastruktur 
  • Logistik-Projektmanagement (Ver- und Entsorgung, Zugangskontrolle) 
  • Sicherheitsmanagement (Arbeitssicherheit, Sicherheitskoordination)
  • Logistikportal (Online-Logistikleitstand) 
  • Energielieferung
Box Background Bottom